Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) beschreibt den Fall, dass ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer aufgrund des bestehenden Arbeitsverhältnisses Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität und/oder Tod zusichert.

 

Einer Studie des Versicherungskonzerns Ergo zufolge, sind rund dreiviertel der Betriebsrenten-Besitzer, glücklich und vor allem überzeugt davon, diese zu beziehen. Dennoch wird sie auch heute erst von ca. 29 Prozent der Deutschen in Anspruch genommen, obwohl Untersuchungen zufolge rund 60 Prozent der Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern eine bAV anbieten bzw. vorschlagen. Wer sich einmal mit dem Thema weiter auseinandersetzt merkt schnell, welche Vorteile diese Form der Altersvorsorge mit sich bringen. So besteht die Möglichkeit, bis zu 4440€ steuer- und bis zu 2640€ sozialversicherungsfrei einzuzahlen. Zum Vergleich: Bei der Riester-Rente sind es jährlich lediglich 2100€. Das Besondere dabei ist, dass das Geld direkt aus dem Bruttogehalt des Arbeitnehmers in die Altersvorsorge fließt.

 

Dadurch sinken zum einen das zu versteuernde Einkommen und zum anderen die Renten- und Krankenversicherungsbeiträge. Das hat den Vorteil, dass selbst wenn dem Arbeitnehmer 200€ für die Betriebsrente angerechnet werden, sein Nettogehalt jedoch nur um etwa 100€ sinkt, wodurch die Ertragschancen vergleichsweise hoch sind, sofern sich der Arbeitgeber dazu bereit erklärt, sich an der betrieblichen Altersvorsorge zu beteiligen. Es existiert kein Verlustrisiko, da die Ausschüttung zum Rentenbeginn garantiert wird. Einziger Wermutstropfen ist, dass diese versteuert wird. Die zuvor eingesparten Steuern werden demnach nachbezahlt. Dadurch, dass das Gehalt eines Rentners teils deutlich unter dem eines berufstätigen ist, sind die zu zahlenden Steuern und Sozialabgaben jedoch vergleichsweise gering. Da der Arbeitnehmer eng an die Bereitschaft des Arbeitgebers angewiesen ist, ist er daher stark in seiner (Zahlungs-)flexibilität eingeschränkt. Auf der anderen Seite, wird dem Arbeitnehmer eine lebenslange Einkommensquelle und eine Hartz Absicherung zugesichert.